Aus was besteht Cannabis?

Die Bestandteile und der Aufbau der Hanfpflanze

Die Wurzeln geben der Cannabispflanze Halt im Boden und versorgen sie mit wichtigen Nährstoffen, die vom Boden aus in alle Teile der Pflanze transportiert werden. 
Die Keimblätter sind die Vorboten für die ersten Blätter und betreiben schon Photosynthese.
Aus der Wurzel geht der Hauptstamm der Pflanze hervor. Dieser ist der hauptsächliche Transportweg für die Nährstoffe und das Wasser, das die Pflanze zum Wachsen benötigt. 
Aus dem Hauptstamm heraus wachsen dann paarweise Zweige. Unregelmäßige Verzweigungen deuten auf Mutationen hin. 
Die Blätter weisen die cannabistypische Fächerform auf. Sie wachsen paarweise aus dem Stamm und den Zweigen heraus. An den Blättern erkennt man, um welche Art der Cannabispflanze es sich handelt. Indica-Pflanzen haben dunklere und breitere Blätter, Sativa-Pflanzen sind heller und schmaler. Mithilfe der Blätter nimmt die Pflanze Energie auf und betreibt Photosynthese.

Um den Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Cannabispflanzen festzustellen, werden die Blüten und Knospen betrachtet. Während die männlichen Pflanzen keine Knospen ausbilden und relativ zeitig blühen, sind die weiblichen Pflanzen an großen Knospen und weißen Härchen an den Blätterknoten zu erkennen. Weibliche Pflanzen sind in der Regel größer und prächtiger als die männlichen und besitzen keine Staubgefäße. 

Die Wirkstoffe in der Hanfpflanze

Die Blüten und das Harz des Cannabis enthalten viele chemische Verbindungen und Wirkstoffe. Zu erwähnen sind vor allem:
Tetrahydrocannabinol (THC): Dieser Wirkstoff entfaltet eine psychoaktive Wirkung. Er schärft die Sinne, regt die Fantasie an und bewirkt in vielen Fällen Heißhunger. Auch Entspannung oder (sexuelle) Stimulation kann eine Folge von THC sein. 
Cannabinol (CBN): Dieser Stoff wirkt entkrampfend und pulssenkend.
Cannabidiol (CBD): Dieser Wirkstoff schwächt die Wirkung von THC leicht ab. Er löst Ängste und verringert Schmerzen. 

Welche Sorten von Cannabis gibt es?

Man unterscheidet Marihuana (Gras) und Haschisch. Ersteres wird aus den Blüten, Stängeln und Blättern der Hanfpflanze hergestellt. Diese werden getrocknet und anschließend mit Tabak vermischt und geraucht. Haschisch wirkt weniger stark berauschend und besteht aus dem Harz, das die weibliche Pflanze absondert. 

Wollen Sie wissen was man mit Cannabis macht?
Dann klicken Sie HIER.

Eine Antwort auf „Aus was besteht Cannabis?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.