Ist Cannabis legal?

Die Frage der Legalität lässt sich nicht pauschal beantworten. Die genaue Rechtslage unterscheidet sich von Land zu Land – von vollständiger Legalität, auch zum Freizeitgebrauch, bis zur zwingenden Strafverfolgung mit teilweise extremer Strafandrohung. Reisende sollten sich also im Vorfeld sehr genau darüber informieren, ob Cannabis an ihrem Zielort legal ist und kein Risiko eingehen.

In Deutschland ist der Besitz, die Einfuhr, der Gebrauch und die Abgabe von THC-haltigen Produkten zu Freizeitzwecken illegal. Dabei ist es nicht entscheidend, in welcher Form diese vorliegen oder konsumiert werden. Legal hingegen sind Hanf-Produkte, die kein bzw. extrem wenig Tetrahydrocannabinol enthalten. Dazu zählen Nutzhanf, der aufgrund seiner Faser gezüchtet wird, ebenso Produkte, die ausschließlich Cannabinol enthalten. Der Anbau bedarf allerdings einer besonderen Genehmigung.

Bei der Strafverfolgung und dem Strafmaß wird zwischen der „geringen“ und der „nicht geringen“ Menge unterschieden. Im Falle ersterer wird keine Verkaufsabsicht angenommen, daher ist eine Strafverfolgung nicht zwangsläufig vorgeschrieben. Aber Vorsicht: Nicht vorgeschrieben bedeutet nicht, dass es auch tatsächlich zu keiner Strafverfolgung kommt! Im Falle der nicht geringen Menge ist eine Strafverfolgung gesetzlich vorgeschrieben. Die Grenze liegt zurzeit bei 6 Gramm.

Cannabis ist in Fällen medizinischer Indikation bei schwerer und nicht ausreichend anders zu behandelnder Krankheit verschreibungsfähig. Auch hier ist jedoch eine besondere Genehmigung zusätzlich zur ärztlichen Verschreibung erforderlich.

Wollen Sie wissen aus was Cannabis besteht?
Dann klicken Sie HIER.

Eine Antwort auf „Ist Cannabis legal?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.